Navigation

Da auf dieser Reise keine fixe Route verfolgt wird muss auch keine auf den Punkt genaue Navigation erfolgen. Ich werde so viel es geht mit Karte und Kompass versuchen den «richtigen» Weg zu finden. Für die Fälle bei welchen kein Kartenmaterial zur Verfügung steht, sind die Kartendienste von maps.me, Google und Soviet Military Maps auf dem Smartphone vorhanden.

Suunto MB-6 Global

Da es hoffentlich über den Äquator hinaus geht, musste natürlich die Global Variante gewählt werden. Bei diesem Kompass kann der Deklinationswert eingestellt werden sowie die Nadel nicht kippen.

© Trangia AB

Soviet Military Maps

Screenshot

Eine App die ich jedem reisenden empfehle welcher auf die Topographie achtet. Die Militärkarten sind äusserst akkurat gezeichnet und geben alle nötigen Informationen die benötigt werden um die geplante Route entsprechend umzusetzen.
Tipp: Wenn auf der Karte lange gedrückt wird, dann öffnet sich ein Fenster mit der Beschriftung in der Sprache des OS.